Zur Übersicht

Vortrag

WEB Additive Fräswerkzeuge. Neue Möglichkeiten für eine effiziente Produktion.

Freitag (15.05.2020)
09:10 - 09:25 Uhr Raum 2
Bestandteil von:


Additive Fertigungstechnologien halten immer stärker den Einzug in den Werkzeugbau. Neben neuartigen Strukturkonzepten bieten generative Verfahren auch die Möglichkeit einer Sensorintegration. Das Fraunhofer-Institut für Produktionsanlagen und Konstruktionstechnik stellt ihre Forschungsergebnisse im Bereich der Sensorintegration in additiv gefertigte Werkzeuge dar.

Werkzeugentwicklungen sind von iterativen Anpassungen und aufwendigen Versuchsreihen mit einer Vielzahl von Prototypen geprägt. In einem Forschungsprojekt wurde ein sensorisch instrumentiertes Fräswerkzeug mit verstellbaren Schneiden entwickelt und mittels SLM (Selective Laser Melting) aufgebaut. Mit dieser Entwicklung liegt ein Instrument vor, das im Fräsprozess unmittelbar an den Schneiden Belastungen erfassen kann und durch nachgestellte FEM (Finite Elemente Methode)-Analysen und Optimierungsroutinen ein enormes Potenzial für die Auslegung optimierter Werkzeuggeometrien bietet.

Sprecher/Referent:
Jaroslaw Kochan
Fraunhofer-Institut für Produktionsanlagen und Konstruktionstechnik
Weitere Autoren/Referenten:
  • Dr. Julian Polte
    Fraunhofer-Institut für Produktionsanlagen und Konstruktionstechnik IPK